Die Welt mit Kinderaugen sehen – mit einem Lächeln leben lernen

Die Krippe

Die pädagogische Arbeit in der Krippe erfolgt in drei Stammgruppen. Die jeweilige Stammgruppe bietet Kindern von 1 – 3 Jahren von der Eingewöhnung an einen geschützten, übersichtlichen Rahmen. Hier gehen sie in Beziehung zu ihren Bezugs – und Gruppenerzieher*innen und gestalten begleitet ihre Entwicklungsschritte.

Tagesstruktur

Der Tagesablauf in der Krippe folgt einer festen, für die Kinder nachvollziehbaren und Sicherheit gebenden Struktur. Hierzu gehören ein offenes, begleitetes Frühstück und der Morgenkreis. Im Anschluss folgen die Angebotszeit, das Mittagessen und die Schlafenszeit.

Räume und Außengelände

Die Krippenräume sind hell, freundlich und zweckmäßig mit Bereichen zum Spielen, Essen und Möglichkeiten zum Rückzug ausgestattet. Ebenso verfügt jede Gruppe über einen eigenen Schlafraum, in dem jedem Kind sein eigener, fester Platz zum Schlafen und Ruhen zur Verfügung steht. Hinzu kommen entsprechend ausgestattete Sanitärräume mit Wickel – und Waschmöglichkeiten sowie kleinen Toiletten.

Der Krippenbereich hat ein eigenes Außengelände mit einer großzügigen Sandspielfläche und altersgerechten Spielgeräten.

Angebote und Projekte

In der Krippe finden täglich Angebote statt, die sich an den Neigungen und Interessensbekundungen der Kinder orientieren. In diesen Angeboten finden sich die Bildungsbereiche wieder. Ebenso werden (kirchen -) jahreszeitliche Themen projektartig spielerisch und kreativ umgesetzt.

Gruppen- und bereichsübergreifende Angebote

Wenn die Kinder eingewöhnt sind und sich sicher in ihrer Stammgruppe bewegen, finden in einem weiteren Schritt Angebote statt, die mit Kindern und Mitarbeitenden aus verschiedenen Gruppen gestaltet werden. So sorgen wir dafür, dass sich alle Kinder auch in den anderen Gruppen zurechtfinden und mit allen pädagogischen Fachkräften vertraut sind.

Der als sicher und vertraut wahrgenommene Bewegungsradius sowie die vertrauensvolle Beziehung zu allen Mitarbeitenden erweitert sich auf diese Weise.

In diesem Sinne finden auch bereichsübergreifende Aktivitäten statt. Die Krippenkinder gehen regelmäßig in den Elementarbereich und nutzen dort Räume für Angebote. Ebenso begleiten Krippenkinder den Elementarbereich bei Ausflügen. Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein werden erweitert mit der Folge, dass die Kinder sich angstfrei und selbstverständlich im Haus bewegen und sicher fühlen.

Förderung der dreijährigen Krippenkinder

Das Angebot ist ausgerichtet am Bedarf von Kindern, die im Verlauf des Kitajahres 3 Jahre alt werden und die noch nicht in den Elementarbereich wechseln können.

Diese Kinder benötigen häufig keinen Mittagsschlaf mehr, werden von den Krippenangeboten nicht mehr in Gänze erreicht und brauchen eine andere kognitive Förderung, auch vor dem Hintergrund des Wechsels in den Elementarbereich.

Primäres Ziel der Angebote ist die altersgemäße Förderung der Ü3–Krippenkinder. Weiterhin soll über die Verknüpfung mit den Angeboten des Elementarbereiches der Übergang in denselben vorbereitet und erleichtert werden.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Ev. Luth. Kita Stettiner Straße
Leitung Alexander Michael
Stettiner Str. 3a
22850 Norderstedt
Tel. 040 - 325 95 153
stettiner-strasse@kitawerk-hhsh.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre